The Last Ninja

"Ein Ninja (jap., Jemand im Geheimen) oder Shinobi ist ein Partisanenkämpfer des vorindustriellen Japans, der als Kundschafter, Spion, Saboteur oder Meuchelmörder eingesetzt wurde. Er ist neben dem Samurai eine der gefürchtetsten und gleichzeitig am meisten bewunderten Gestalten des alten Japan, wobei zwischen der tatsächlichen Historie und der späteren Umdeutung und Begriffsverzerrung unterschieden werden muss.

Nach moderner Geschichtsauffassung waren Spione und Spionage schon immer integraler Bestandteil der japanischen feudalen Kriegerkultur. Der Kriegerkodex Bushidō wurde jedoch erst im 19. Jahrhundert schriftlich fixiert, und so entwickelte sich in Japan mit der Romantisierung der Vergangenheit im 19. und vor allem 20. Jahrhundert ein scheinbarer Gegensatz zwischen den „ehrenvollen“ Samurai und den „ehrlosen“ Ninja, hauptsächlich als dramaturgischer Effekt für Theater- und Filmgeschichten. Im 20. Jahrhundert gab es mehrmals einen regelrechten „Ninja-Boom“: Einmal in den 1920er-Jahren in Roman-Form und dann noch einmal in den 1950er- und 1960er-Jahren sowie in den 1980er Jahren mit billig produzierten Filmen wie "American Ninja". Zu dieser Zeit boten auch kommerzielle Kampfsportschulen vermehrt eine Disziplin namens "Ninjutsu" an. Insbesondere über modernen Massenmedien gelangte ein verzerrtes, romantisiertes Bild der Ninja in den Westen, ohne historisch hinterfragt zu werden.

Man muss also genau unterscheiden, ob von dem historischen Einsatz von Spionen gesprochen wird, oder ob das moderne Bild des schwarzgewandeten Attentäters gemeint ist. Die Kunst der Ninjas wird auch heutzutage noch weltweit unter dem Namen Ninjutsu in Schulen auf der ganzen Welt gelehrt, wobei man hier wohl anmerken muss, dass diese Schulen schwer mit der Ausbildung der damaligen „echten“ Ninjas zu vergleichen sind.

Verlässliche historische Quellen über Ninja gibt es kaum. Es existieren aber unterschiedliche, ab dem 17. Jahrhundert entstandene geheime Lehrtexte für Ninja, von denen die drei bekanntesten das Bansenshukai, das Shoninki und das Ninhiden sind. In den meisten seriösen Werken zur japanischen Geschichte werden Ninja jedoch ausgeklammert – im Gegensatz zu den Samurai, deren historische Bedeutung unumstritten ist und zu denen es dutzende exzellente Forschungsarbeiten gibt."

Quelle http://de.wikipedia.org


Samuraischwerter und Katanas bei www.replix.de






















info-at-lastninja.de